I. Laufende Kurse

1.

Für Teilnehmer, die bisher nicht am Unterricht teilgenommen haben, besteht die Möglichkeit, an einer Probestunde in einem laufenden Kurs teilzunehmen.

 

2.

Der Einstieg in einen laufenden Kurs, ist nach Absprache mit dem Trainer möglich.

 

3.

Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn eine Anmeldebestätigung durch Ina Winterstein erfolgt oder der Vertrag schriftlich geschlossen wird.

 

4.

Nach erfolgter Anmeldebestätigung ist die Anmeldung für den Teilnehmer verbindlich und er ist auch bei Nichterscheinen verpflichtet, die Kursgebühr zu zahlen.

 

5. Die Teilnahmegebühr ist monatlich im Voraus bis zum 3. Werktag des Monats zu zahlen. 10er und 5er Karten werden nach Erhalt der Barzahlung oder Überweisung ausgehändigt. Die Bezahlung muss am 1. Unterrichtstag erfolgt sein.

 

6. Sollte ein Kurs aus wichtigen Grund nicht durchgeführt werden können, insbesondere aufgrund einer Erkrankung des Dozenten, kann dieser Abgesagt werden. Ina Winterstein ist berechtigt beim Ausfall, auch für einen längeren Zeitraum, einen anderen qualifizierten Dozenten zu stellen oder die ausgefallene Stunde nachzuholen.

 

7.

Während der Schulferien in Berlin behält sich Ina Winterstein vor, keinen oder eingeschränkten Unterricht anzubieten.

 

8. Kann der Teilnehmer an einer oder mehreren Stunden des laufenden Kurses nicht teilnehmen, ist Ina Winterstein nicht nachleistungspflichtig und der Teilnehmer nicht zur Kürzung der Kursgebühren berechtigt. Der Teilnehmer kann nach Absprache mit dem Dozenten die versäumte Stunde innerhalb der Vertragslaufzeit in einem anderen Kurs der selben Tanzart nachholen.

Der Teilnehmer ist verpflichtet, eine Anschriftenänderung unverzüglich mitzuteilen.

 

II. Kündigung

Die Kündigung eines unbefristeten Vertrages hat schriftlich zu erfolgen und mit einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Monatsende. Für die Einhaltung der Kündigungsfrist ist der Zugang der Kündigung maßgebend. Das Studioleitung behält sich vor in Einzelfällen den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzuheben, falls der Schüler sich nicht an die Hausordnung oder Anweisungen der Dozenten hält und maßgeblich den Unterricht stört.

 

 

III. Kursgebühren

Die Gebühren für die laufenden Kurse ergeben sich aus den aktuellen Preislisten oder gesonderte Bekanntgabe, auf die beim Abschluss des Vertrages Bezug genommen wird.

 

 

 

IV. Haftung und allgemeine Regelungen

1.

Jeder Teilnehmer hat sich beim Aufenthalt in den Unterrichtsräumen so zu verhalten, dass eine Beeinträchtigung und Schädigung anderer Teilnehmer oder eine Beschädigung von Gegenständen ausgeschlossen ist.

 

 

2.

Der Teilnehmer versichert, sich davon überzeugt zu haben, dass er sportgesund ist. Etwaige Krankheiten oder Gesundheitsbeeinträchtigungen physischer und psychischer Art sind dem Studio bei der Anmeldung, spätestens vor Kursbeginn, dem Dozenten mitzuteilen.

 

3.

Eine Betreuung von Kindern erfolgt nur während der besuchten Kinder-Kurse, an denen die Kinder teilnehmen. Vor und nach den Kinderkursen sind Kinder vom Erziehungsberechtigten zu beaufsichtigen. Ein Aufenthalt von Kindern der Kursteilnehmer ist während der Kurse nur mit Zustimmung des Dozenten zulässig, wenn sicher gestellt ist, dass eine ausreichende Beaufsichtigung durch den Erziehungsberechtigten möglich ist.

 

4.

Das Mitbringen oder der Aufenthalt von Begleitpersonen im Studio ist nur mit Zustimmung des Studios / Dozenten erlaubt.

 

5.

Mitgebrachte Getränke dürfen nur in den dafür vorgesehenen Bereichen abgestellt werden. Der Verzehr von Lebensmitteln (auch Bonbons und

Kaugummis) ist während des Unterrichts nicht gestattet.

 

6.

Für Schäden, insbesondere für Sachschäden und an mitgebrachten Sachen, auch für deren Verlust, ist eine Haftung des Studios oder des Dozenten, nur für eine vorsätzliche und grob fahrlässige Pflichtverletzung gegeben. Eine Be- oder Überwachungspflicht und eine Haftung für mitgebrachte Gegenstände wird nicht übernommen. Von dieser Haftungsbeschränkung sind Schäden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit ausgenommen, soweit sie auf eine fahrlässige Pflichtverletzung des Studios oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Dozenten beruhen.

 

V. Urheberrechte

1.

Während der Unterrichtsstunden, bei Workshops, Projekten und Shows sind Film-, Foto- und Tonaufnahmen untersagt. Sie sind nur zulässig, wenn das Studio oder der Dozent hierzu die Erlaubnis erteilen. Die Erlaubnis umfasst aber auch dann nur die Nutzung für private Zwecke und nicht zur Vervielfältigung, insbesondere zu Vertriebszwecken,

oder zur Vorführung in der Öffentlichkeit.

 

2.

Teile oder gesamte Choreografien, die in den Kursen, Workshops und Projekten gelehrt wurden, können für private Zwecke und eigene Auftritte des Teilnehmers verwandt werden, wenn der Dozent/Choreograf als Urheber benannt wird. Ohne Gestattung des Studios/Dozenten ist die Weitergabe von Choreografien an Dritte, insbesondere in Form von Unterrichtsstunden des Teilnehmers unzulässig.

 

VI.

Sollte eine oder mehrere dieser Bestimmungen unwirksam sein, so lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des abgeschlossenen Vertrages unberührt.

 

 

               




Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Tribaldance